Preisvergleich für Resident Evil 7 biohazard: Wer mehr für das Game zahlt, ist …

So testet CHIP Spiele

Videospiele lassen sich nur sehr schwer in objektive Testkriterien packen. Im Vergleich zu Hardware gibt es keine harten Messwerte, sondern insbesondere Eindrücke und basement direkten Vergleich mit Konkurrenzprodukten. Daher fällt auch unser Testverfahren vergleichsweise subjektiv aus. Mindestens zwei spiele-affine Redakteure übernehmen dabei die Bewertung der einzelnen Testwertungen.

Wir bewerten Games in ingesamt vier Kategorien: Atmosphäre, Gameplay, Technik und Innovation. Während die ersten drei Aspekte mit jeweils 30 Prozent in die Gesamtwertung eingehen, fließt die Innovationsbewertung mit 10 Prozent in das übergeordnete Ergebnis. Die Atmosphäre eines Spiels wird maßgeblich durch das Setting, die Story, Charaktere und das Spieldesign per se definiert. In basement passenden Genres kommen zudem Quest-Design, Kommentar-Qualität und Präsentation der Inhalte hinzu. Die Gameplay-Bewertung beleuchtet alles, was mit dem Spiel an sich zu tun hat: Dazu gehören – je nach Genre – das Kampfsystem, Charakter-Entwicklung, der generelle Spielfluß, das User Interface und die Steuerung – damit kommt es dem Begriff “Spielspaß” am nächsten. Die Technik-Bewertung fußt auf der Grafik-Qualität, dem Sound, der Musik, Physik-Qualität und der Nutzung moderner Features, die das Spielerlebnis bereichern. Eine sehr gute Innovations-Bewertung bekommen die Spiele-Entwickler, die das Genre voranbringen, neue Ideen einfließen lassen, mutige Entscheidungen treffen oder sich gänzlich neu erfinden und damit auf dem richtigen Weg bleiben.

Posted in
Tagged . Bookmark the permalink.
short link blacxbox.com/?p=9017.